Über mich

Helga Binder

  • geb 1973 in Österreich
  • Seit 1994 bin ich im Gesundheitswesen als psychiatrisch diplomierte Gesundheits – und Krankenschwester tätig
  • diverse jährliche Fortbildungen wie Burn out Prophylaxe, Gewaltfreie Kommunikation,…
  • Seit 2019 absolviere ich die Ausbildung zur Psychotherapeutin im Fachspezifikum Verhaltenstherapie an der Donau Uni Krems.
Über die Therapie

Warum Verhaltenstherapie?

Die Verhaltenstherapie ist eine der klassischen Methoden der Psychotherapie, die wissenschaftlich erwiesen ist. 

In der Verhaltenstherapie wird davon ausgegangen, dass Verhalten angelernt ist und somit auch wieder verlernt werden kann. Genauso verhält es sich mit unseren Gedanken. Viele unserer Gedanken laufen ganz automatisch ab und lassen uns immer wieder gleich reagieren (verhalten). In der Verhaltenstherapie wird versucht mit der an das Problemverhalten angepassten Methode diese unbewussten Gedanken, Muster, Motive bewusst zu machen, um sie dann miteinander zu verändern, damit ein gesteigertes Wohlbefinden stattfinden kann.  

Ich schaue mir also mit Ihnen genau das Verhalten an, welches bei Ihnen einen Leidensdruck auslöst. Das Verhalten kann ganz unbewusst geschehen und doch fühlen Sie sich nicht ganz gesund. Im Laufe unserer Gespräche werde ich mit Ihnen das Verhalten analysieren, um es dann mit Ihnen in ein Verhalten zu ändern, welches keinen Leidensdruck mehr auslöst (z.B. bei einer spezifischen Angst wie Höhenangst, Flugangst).

Über die Therapie

Bei welchen Erkrankungen kann ich Ihnen helfen?

Zum Beispiel : 

  • Suchterkrankungen (Nikotin, Alkohol, Drogen, Spiel, Internet,…)
  • Schizophrenie
  • Manie
  • Manisch-depressive Episoden
  • Depression
  • Phobische Störungen (Agora-, Sozio-, Klaustro-, Hunde-, Schlangenphobie)
  • Angststörungen
  • Panikstörung
  • Zwangsstörungen (Zwangshandlungen, Zwangsgedanken)
  • Essstörungen (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Binge-Eating-Disorder,…)
  • Belastungsstörung
  • Anpassungsstörung
  • Somatoforme Störungen (Somatisierungsstörung, Hypochondrie, Anhaltende Schmerzstörung)
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend
Über die Therapie

Der Therapieablauf

In der Regel dauert eine Einzelstunde 50 Minuten. Je nach Dringlichkeit und auch zeitlicher Möglichkeit wäre eine Sitzung wöchentlich von Vorteil. Die Verhaltenstherapie zeichnet sich durch eine eher kürzere Behandlungsdauer aus. 

Es gibt allerdings auch Erkrankungen, die sehr wohl eine längere Zeit der Therapie benötigen. 

Ich bin zur Zeit Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, was bedeutet, dass ich kostengünstiger arbeiten kann. Somit kostet eine Therapiestunde 60 €. Mit der Krankenkasse kann keine Abrechnung erfolgen. 

Die Therapie findet in meinem neu gestalteten Therapieraum statt.  Es kann jedoch auch sein, dass ein Treffen außerhalb notwendig ist um gewisse Situationen oder Handlungen „in vivo“ (also im Leben) zu trainieren.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, ihr Zuhause zu verlassen, können auch Hausbesuche stattfinden. Dies klären wir in unserem ersten gemeinsamen Telefongespräch.

Ich biete auch „Talking by walking“ an. Das bedeutet, dass ich mit Ihnen in die Natur gehe, wir machen praktisch einen kleinen Spaziergang und reden miteinander. Dabei kann das Reden über Gefühle leichter fallen.

Im Notfall

Notfallkontakte

Kontakt

So finden Sie zu mir

Schulsiedlung 3, 3362 Öhling

0676 / 591 63 66

psychotherapie.helga.binder @gmail.com

Gerne können Sie mich auch hier kontaktieren: